Stubaital.de - Zimmervermittlung

Winter im Stubaital


Startseite Freie Zimmer Sommer Winter Die Orte Sonstiges Fotos Kontakt

Rodeln Verleih Winterwandern Eislaufen Preise Schlick 2000 Eisklettern Schwimmbäder
Pferdeschlittenfahrt/Reiten Schischule Preise Stubaier Gletscher Skikindergarten Ronnys Kinderland Skigebiete
Skiverleih Skiservice Paragleiten Drachenfliegen Skipisten und Pläne Skipass Elferlifte Langlaufen Skipass Serles

  

Paragleiten und Drachenfliegen im Stubaital

  

Flugschule Parafly


Flugschule Parafly Stubaital GmbH

Moos 18., A-6167 Neustift/Stubaital

Telefon: 0043 - 5226 - 3344 
Fax: 0043 - 5226 - 3371
Mobil: 0043 - 664 - 3001303

  

   

Startplätze: 

Elfer Startplatz von 1.830m – 2.080m, idealer Wiesenstartplatz, Höhendifferenz 830 – 1.080m Kreuzjoch Startplatz liegt auf 2.130 m, Stubai-Cup Startplatz, idealer Thermikberg im Winter, Höhendifferenz 1.230m, Fulpmes, Ausgangspunkt für Streckenflüge im Winter und Sommer,
Seilbahn Schlick 2000

Landeplätze:

Offizieller Landeplatz am Elfer in Neustift, 970 m, direkt am Elfer-Lift, idealer großer Landeplatz für Schüler und Wenigflieger Offizieller Landeplatz in Fulpmes 900 m, großer einfacher Landeplatz zwischen Fulpmes und Medraz an der alten Bundesstraße. Gratis Zubringerbus zur Schlick 2000 im Winter.

Wichtige Punkte: 
  • Tandemflüge: Sind nach Absprache mit der Flugschule und vorzeigen einer gültigen Tandemberechtigung jederzeit möglich 
  • Startplatz Elfer im Sommer: Gestartet wird oberhalb des Zaunes, unterhalb des Zaunes bitte nur starten wenn kein Schulungsbetrieb ist. Bitte überfliegt den Schulungshang am Elfer nicht mit geringer Höhe, dies es sehr irritieren für die Flugschüler! Im Winter starten wir an der Elferhütte, ca. 20 Minuten Gehzeit! 
  • Windrichtung Elfer: Ideal bei Ostwind, Nordwind, Nordwestwind. Soaring- Thermikflüge und fast immerwährender Hangaufwind werden Euch sicher begeistern. 
  • Flugroute Elfer: Geflogen wird zwischen der Lifttrasse und der Hangkante (Hennenbichl) rechts. Diese Hangkante soll nicht weiter nacht rechts in das Pinnistal (aus Startrichtung rechts) überflogen werden, da ab Mittag durch den auffrischenden Talwind eine starke Düsenwirkung entsteht und dadurch ist das Herausfliegen aus dem Pinnistal meistens unmöglich. Fliegt nicht zurück in das Dorf, durch den starken Talwind kommt Ihr nicht mehr vorwärts. 
  • Windrichtung Kreuzjoch: Ideal bei Süd, Südost und bei leichtem Nord- und Westwind. Startplatz direkt unter der Bergstation. Nach dem Start das Startfenster freigeben, nicht vor dem Startplatz hin und her soaren und andere Piloten dadurch behindern! 
  • Flugroute Kreuzjoch: Keine besondere, achtet auf den teilweise starken Talwind (bis zu 35-40km/h). Landeplätze in Fulpmes und Neustift 
  • Überfliegen der Liftanlagen – Mindestabstand 50 m 
  • Kunst- und Akrobatikflüge sind nicht sehr gerne gesehen, häufig verursachte Unfälle durch zusammenfliegen
   

  
  
  

Startseite  |  Freie Zimmer Kontakt |  TouriNetZimmervermittlung für das Stubaital, September 2014